Zur Startseite Heimatverein Bardüttingdorf online
Startseite Verein Aktivitäten Dorfjubiläum Laubfrosch Links Kontakt Impressum
Ziele
Aktivitäten
Fotoalben
Veranstaltungskalender

   Nächster Termin

   Aktuell: 2017

Rückblicke

   2002
   2002/03
   2003
   Dorfjubiläum 2003
   2004
   2005
   2006
   2007
   2008
   2009
   2010
   2011
   2012
   2013
   2014
   2015
   2016

   Heimatliches in der
    Presse


   Gemischte Beiträge

   Lied: »In Barn- und in
    Düddenderp...«



Stand: 15.07.2017

Gemischte Beiträge

Hier finden Sie verschiedene Berichte und Beiträge zu Veranstaltungen und sonstigen Themen rund um Bardüttingdorf, den Heimatverein und seine Mitglieder. Die Artikel sind chronologisch in der Reihenfolge ihres Erscheinens sortiert. Die aktuellsten Beiträge stehen jeweils oben, die ältesten Beiträge ganz unten.

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

HeimatArtenTurm in der WDR Lokalzeit

HeimatArtenTurm in der WDR Lokalzeit (Bild: WDR Mediathek)
Projekt Artenschutzturm in der WDR Lokalzeit (Bild: WDR Mediathek)
In seiner Sendung »Lokalzeit OWL« berichtete der WDR am 16.06.2015 unter dem Titel »OWL-Natur - Der Eulenmann« u.a. über den Artenschutzturm des Heimatvereins Bardüttingdorf.

Weitere Informationen zum Projekt Artenschutzturm finden Sie unter www.heimatartenturm.de.

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Biogemüse-Aktion für den Artenschutzturm

Die Projektgruppe verschenkt Gemüsepflanzen für den guten Zweck (Bild: J. Gumpert)
Die Projektgruppe verschenkt Gemüsepflanzen für den guten Zweck (Bild: J. Gumpert)
Gurken, Kürbisse, Tomaten und Zucchinis aus der eigenen Anzucht zu essen ist schon ein besonderes Geschmackserlebnis. Dieses Vergnügen will die Projektgruppe Artenschutzturm des Heimatvereins nun allen Spengern ermöglichen.

Aus Bio-Samen, der weiter vermehrt werden kann und soll, haben sie ca. 300 Pflanzen herangezogen. Diese Pflanzen werden am 30. Mai verschenkt. Jede und jeder kann bei Enzo, Jellinghausstr. 102 vorbei kommen und sich mit Gemüsepflanzen eindecken. Über eine kleine Spende freuen sich die Organisatoren, da sie für die Anschaffung einer Kamera für den Artenschutzturm noch finanzielle Unterstützung benötigen.

Weitere Informationen zum Projekt Artenschutzturm finden Sie unter www.heimatartenturm.de und in diesem Pressebericht.
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Projekt Artenschutzturm in der WDR Lokalzeit

Projekt Artenschutzturm in der WDR Lokalzeit (Bild: WDR Mediathek)
Projekt Artenschutzturm in der WDR Lokalzeit (Bild: WDR Mediathek)
In seiner Sendung »Lokalzeit OWL« berichtete der WDR am 19.03.2014 über das Projekt Artenschutzturm des Heimatvereins Bardüttingdorf.

Weitere Informationen zum Projekt Artenschutzturm finden Sie unter www.heimatartenturm.de.

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

RWE-Klimaschutzpreis für den Heimatverein Bardüttingdorf

Verleihung des RWE-Klimaschutzpreises an den Heimatverein Bardüttingdorf
(Foto: Mareike Patock, NW)
Verleihung des RWE-Klimaschutzpreises an den Heimatverein Bardüttingdorf (Foto: Mareike Patock, NW)
Er ist nur wenige Zentimeter groß und macht sich mitunter recht lautstark bemerkbar. Dennoch identifiziert sich unser ganzes Dorf mit ihm: Der Laubfrosch ist schon lange das Symbol für Bardüttingdorf.

Der leuchtend grüne Winzling ist bei uns heimisch geworden. Unsere Vereinsmitglieder sorgen dafür, dass das auch künftig so bleibt. Dafür sind wir am 13.12.2012 mit dem RWE-Klimaschutzpreis ausgezeichnet worden.

Pressebericht Neue Westfälische
Pressebericht Spenger Nachrichten
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank

Informationsblatt zur Digitalen Westfälischen Urkunden-Datenbank (Klicken zu Öffnen in neuem Fenster) Regesten und Urkundentexte aus Westfalen und Lippe

Die »Digitale Westfälische Urkunden-Datenbank« (DWUD) führt zehntausende von Urkundenregesten aus staatlichen, kommunalen, kirchlichen oder privaten Archiven aus allen Teilen Westfalen-Lippes vom Mittelalter bis ins 19. Jh. in einer online recherchierbaren Datenbank zusammen. Hierdurch ist es möglich, archivübergreifend nach Regesten – den inhaltlichen Zusammenfassungen von Urkunden – zu recherchieren.

Die DWUD basiert zum einen auf der »Westfälischen Urkundenkartei«, die in den 1920er Jahren im heutigen LWL-Archivamt begonnen und bis 1975, als die Handhabung der rund 65.000 chronologisch geordneten Karteikarten nicht mehr praktikabel schien, fortgeführt wurde. Im Rahmen des DWUD-Projekts wurde ein Teil der Sammlung digitalisiert, vervollständigt und erschlossen, sodass eine Online-Recherche der Karteikarten-Regesten nach Archiven und Datumsangaben möglich ist.

Zum anderen enthält die Datenbank zehntausende vollständig elektronisch erfasster Regesten, bei denen auch eine inhaltliche Suche durchgeführt werden kann.

Weitere Informationen enthält der Flyer, der durch einen Klick auf das Bild geöffnet werden kann. Die DWUD ist im Internet unter http://www.dwud.lwl.org zu finden.

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Heimatverein Bardüttingdorf ist
»Verein der Woche« bei Radio Herford

Radio Herford Die Vereinslandschaft im Wittekindskreis ist bunt und vielfältig. Radio Herford stellt momentan in der Serie »Verein der Woche« einige der interessantesten Vereine vor.

Heute (24.01.) wurde ein Interview mit Klaus Eggert und Anke Fuchs gesendet, das Radio Herford bereits vor einigen Wochen aufgezeichnet hatte. Schwerpunkte sind die Laubfrösche und der Erhalt der dörflichen Strukturen. Die Reporterin ist Katharina Buschmeier.

Link zu Radio Herford - Verein der Woche

Das Interview zum »Nachhören« (mp3)

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Krümpelhütte ist »Sommeroase« bei Radio Herford

Radio Herford
Spontanes Treffen: die Abordnung des Heimatvereins mit Radio Herford-Reporter Jörg Brökel (Foto: Fuchs)
Spontanes Treffen mit Interview: Radio Herford-Reporter Jörg Brökel (ganz links) mit der Abordnung des Heimatvereins (Foto: Fuchs)
So schnell kann es manchmal gehen - innerhalb weniger Stunden war unsere Krümpelhütte im Radio.

Radio Herford stellt aktuell in der wöchentlichen Reihe »Sommeroasen im Kreis Herford« verschiedene Orte in einer Kurzreportage vor. Anlässlich der Reportage aus dem »Garden of Roses« in Spenge gab unser ehemaliger Bürgermeister und heutiger Landrat Christian Manz der Redaktion den Tip, dass unsere Krümpelhütte doch ebenfalls eine sehr schöne Sommer-Oase sei.

Und dann ging alles ziemlich fix: Am 12. August 13:15 Uhr bekamen wir den Anruf von Reporter Jörg Brökel (bekannt u.a. aus der Serie »Dorfplatz Schlag 10« des WDR-Lokalfernsehens). Um 14:15 Uhr traf er sich mit einer kleinen Abordnung des Heimatvereins an der Krümpelhütte. Um 15:15 Uhr war die Aufnahme im Kasten und zwei Stunden später bereits im Internet abrufbar. Am 13.08. morgens um 07:44 Uhr wurde der Beitrag dann bei Radio Herford gesendet.

Link zu Radio Herford - Am Morgen

Die Reportage zum »Nachhören« (mp3)

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Wildnis-Wochenende vom 10.-12.September

In Kooperation mit der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald veranstaltet der Heimatverein Bardüttingdorf ein Kinder-Wildniswochenende. Für acht bis zehn Kinder besteht die Möglichkeit, im Warmenautal mehr über das Leben in und mit der Natur zu erlernen. Neben einer tieferen Naturbeobachtung werden die geistige Einstellung und die Verbindung zur Natur geschult.

Weitere Inhalte sind elementare Fertigkeiten:
  • Bau einer Schutzbehausung ohne Werkzeuge
  • Wasserfindung und -aufarbeitung
  • Feuermachen nur mit den Hilfsmitteln der Natur
  • Wildpflanzenkunde und Behälterbau
  • Materialkunde
  • Herstellung verschiedener Hilfswerkzeuge
  • Einführung ins Spurenlesen
Der Kurs findet vom 10.-12. September 2010 in Bardüttingdorf statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 79,- EUR. Für Mitglieder des Heimatvereins reduziert sich der Preis auf 50,- EUR. Da maximal zehn Kinder teilnehmen können, wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 8. Juli 2010 gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Anke Fuchs (Tel. 05225/6637).

Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

»Jugend wandert« 2008

Eindrücke von der Abschlussveranstaltung »Jugend wandert« 2008 (Foto: Fuchs)
Eindrücke von der Abschlussveranstaltung »Jugend wandert« 2008 (Foto: Fuchs)
Eindrücke von der Abschlussveranstaltung »Jugend wandert« 2008 (Foto: Fuchs)
Eindrücke von der Abschlussveranstaltung »Jugend wandert« 2008 (Foto: Fuchs)
Eindrücke von der Abschlussveranstaltung »Jugend wandert« 2008 (Foto: Fuchs)
Eindrücke von der Abschluss- veranstaltung »Jugend wandert« 2008
(Fotos: Fuchs)
Hoffentlich erinnert ihr euch noch, dass wir am Bundeswettbewerb "Jugend wandert" teilgenommen haben. Leider konnten wir mit unserem Beitrag »Auf der Suche nach dem vergessenen Wort« keine Platzierung erreichen. Allerdings sind wir zum Abschlussfest eingeladen worden. Thomas Ruwe, Tim Westermeier und Anke Fuchs sind dieser Einladung gefolgt.

Freitagmittag fuhren wir los, um pünktlich zur Auftaktveranstaltung im Spessart anzukommen. Das hat leider nicht ganz geklappt: 1. War der Weg sehr lang und 2. Der Routenplaner doof. Nachdem wir unsere Taschen in unser Zimmer im Landschulheim Hobbach abgestellt hatten, gingen wir schnell essen und dann in die Turnhalle, um die achtzig anderen Teilnehmer kennen zu lernen.

Jede Gruppe stellte sich und ihren Beitrag kurz vor. Interessant, wie vielfältig die vorgestellten Wanderungen waren. Wenn ihr Lust habt, schaut im Internet nach. Es lohnt sich. Unsere Wanderung findet ihr dort auch (www.jugend-wandert.de).

Den Rest des Abends lernten wir uns alle näher kennen. Am Samstagmorgen staunten wir nicht schlecht, als einige Lamas auf den Hof kamen. An jedem Tag fanden unterschiedliche Workshops statt. Einer war eine Wanderung mit den »Rhönlamas«. Da waren wir nicht dabei. Unser Workshop hieß »Lebewesen im Bach«. Wir sind mit Gummistiefeln, Sieb, Schüssel und Pinsel in die Elsava gegangen und haben Tiere gefangen. Danach konnten wir die Tiere in einem Labor unter dem Mikroskop bestimmen. Das war sehr interessant.

Nachmittags sind wir dann zum »Wolfsfang« gewandert. Früher haben die Menschen im Spessart Wölfe gefangen, indem sie einen Brunnen im Wald bauten. Den haben sie mit Grün abgedeckt und eine Ziege oder ein Schaf davor festgebunden. Kam nun der Wolf um das Tier zu fangen, fiel er in den Brunnen und starb dort. Heute leben in dem Wolfsfang Feuersalamander.

Am Abend gab es dann die große Preisverleihung und anschließend eine Party. Während des Abends wurden verschiedene Gutscheine verlost. Wir hatten alle Daumen gedrückt, aber auch hier gab es keinen Preis für uns. Schade! Das Wochenende hat sich allerdings trotzdem gelohnt. Am Sonntagvormittag bastelten wir noch mit Naturmaterialien Fotorahmen, Filzbilder und Schachteln und nach dem Mittagessen ging es zurück nach Bardüttingdorf.

Presse
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

21.02.2009: Heimatverein wählt neuen Vorstand

Der neugewählte Vorstand des Heimatvereins in 2009, ganz links Klaus Eggert (Foto: Klemme)
Der neugewählte Vorstand des Heimatvereins in 2009, ganz links Klaus Eggert (Foto: Klemme)

Die Jubilare in 2009 (Foto: Klemme)
Die Jubilare in 2009 (Foto: Klemme)
Auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Bardüttingdorf am 20.02.2009 übergab Klaus Eggert des Amt des 1. Vorsitzenden an die nächste Generation. Er hat den Heimatverein seit seiner Gründung 1968 ununterbrochen geführt und durch sein Jahrzehnte langes beispielhaftes Engagement viel dazu beigetragen, unserem Wahlspruch »Gut leben in Bardüttingdorf« in Wort und Tat gerecht zu werden.

Unter Klaus Eggerts Leitung entwickelte sich der Verein zu einer lebendigen Gemeinschaft, die heute mit ihren ca. 200 Mitgliedern quer durch die Generationen den niedrigsten Altersdurchschnitt der Heimatvereine im Kreis Herford aufweist. Auf seiner Initiative beruhen auch Aktivitäten wie z.B. die Einrichtung und Pflege des Laubfroschbiotops und die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben, die Bardüttingdorf weit über die Grenzen des Kreises Herford hinaus bekannt machten.

Mit Gustav Klusmann wurde ein weiterer verdienter Heimatfreund nach über 40 Jahren aus der aktiven Vereinsarbeit verabschiedet. Neben seiner unermüdlichen Einsatzbereitschaft in allen Aktivitäten des Heimatvereins hat er sich viele Jahre als Kassierer sowie als Wanderwart und Organisator zahlreicher gelungener Ausflugsfahrten für den Verein eingesetzt.

Die Heimatfreunde dankten Klaus Eggert und Gustav Klusmann u.a. mit Liedern und Gedichten für ihren langjährigen unverzichtbaren Einsatz.

Der neue Vorstand des Heimatvereins besteht aus Anke Fuchs (1. Vorsitzende), Klaus Wierzbinski (2. Vorsitzender), Andreas Schröter (Kassierer) und Nicole Volmar (Schriftführerin).

Presse   Presse
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
  Startseite Verein Aktivitäten Dorf-Jubiläum Laubfrosch Links Kontakt Impressum
Copyright © Heimatverein Bardüttingdorf e.V. •  Alle Rechte vorbehalten.                                                    Rechtliche Hinweise •  Datenschutz •  Impressum